Selbstverständlich gibt es bei uns eine Erfolgsgarantie.

Diese staffelt sich nach erreichten Prozenten bei der Vorprüfung, das heißt jeder Kandidat kann sich seine persönliche Erfolgsgarantie erarbeiten. Die Erlangung der Erfolgsgarantie ist für den ersten Prüfungsantritt vorgesehen. Ein Prüfungsantritt ist erst nach Erreichen von mindestens 82% bei der Vorprüfung möglich und sinnvoll.

Erreichte Prozentsätze bei Vorprüfungen: mind. 2 Vorprüfungen (4 Vorprüfungen sind gratis) mit:
82 – 90 % = noch volle Wiederholgebühr
91 – 94 % = halbe Wiederholgebühr
95 – 100 % = KEINE Wiederholgebühr

Bewerber

  • Lichtbildausweis (zur Anmeldung bereits mitbringen)
  • 2 Passfotos (EU-Format)
  • evt. Heiratsurkunde (bei Namensänderung)
  • Arztgutachten
  • Erste-Hilfe-Nachweis

Begleiter

  • Führerschein-Kopie
  • ausgefüllte Versicherungsformulare
  • Erklärung Zulassungsbesitzer
  • Antrag auf Bewilligung der Übungsfahrt/Ausbildungsfahrt

 

Wir bitten dich, die hier angeführten Unterlagen zum dualen Gespräch mitzubringen (falls diese noch nicht abgegeben wurden. Nur komplette Anträge dürfen unsererseits an die Behörde (Landespolizeidirektion Wels) übermittelt werden. Alle erforderlichen Formular liegen im Fahrschulbüro auf.

  • Großbritannien und Nordirland
  • Dänemark (wenn im jeweiligen Staat nicht ansässig)
  • Deutschland (wenn im jeweiligen Staat nicht ansässig)
  • Eine Begleitperson muss seit sieben Jahren im Besitz der Lenkberechtigung Kl. B sein und darf in den letzten drei Jahren keine verkehrsrechtlichen Delikte begangen haben.
  • Bei beiden Ausbildungsformen dürfen auch ZWEI Begleitpersonen eingebracht werden.
  • Kl. A Fahrsicherheitstraining 2. – 12. Monat ab Führerscheinausstellungsdatum
  • Kl. A Perfektionsfahrt 4. – 14. Monat ab Führerscheinausstellungsdatum
  • Kl. B Erste Perfektionsfahrt 2. – 4. Monat ab Führerscheinausstellungsdatum
  • Kl. B/B7 Fahrsicherheitstraining 3. – 9. Monat ab Führerscheinausstellungsdatum
  • Kl. B/B7 Zweite Perfektionsfahrt 6. – 12. Monat ab Führerscheinausstellungsdatum
  • Kl. B7 KEINE erste Perfektionsfahrt
  • Kl. B7 Fahrsicherheitstraining 3. – 9. Monat ab Führerscheinausstellungsdatum
  • Kl. B7 2. Perfektionsfahrt 6. – 12. Monat ab Führerscheinausstellungsdatum
  • Alle erforderlichen Theoriekurse müssen absolviert sein.
  • Von diesem Termin rechnest du 10 Tage zurück, denn zu diesem Zeitpunkt brauchen wir 2 positive Vorprüfungen von dir, damit du einen fixen Platz auf der Prüfungsliste bekommst.
  • Du benötigst 2 Vorprüfungen mit mindestens 82%, damit du ein "Fixstarter" bei der jeweiligen Prüfung wirst.
  • Du entscheidest selber, wann du zur Prüfung gehen willst (wenn dich gut vorbereitet fühlst). Von uns bekommst du keine Vorgabe, wann du zur Prüfung gehen musst. Die Vorprüfungen geben dir auch Aufschluss darüber und du kannst daraus ersehen, wo vielleicht noch Lern- oder Nachholbedarf besteht.

Es müssen 5 Lektionen Theorie-Kurs besucht und 6 Lektionen praktische Fahrstunden in der Fahrschule absolviert werden. Anschließend ist das "Duale Gespräch" zu besuchen. Mit der von der Fahrschule ausgestellten Bestätigung bekommt man von der Wohnsitzbehörde die Bewilligung zu Übungsfahrten.

  • Das KFZ benötigt keine zusätzliche Überprüfung des Wirkungsgrades der Handbremse mehr, ebenso gibt es KEINE Vorschriften mehr, dass die Handbremse mittig und vom Beifahrer erreicht werden können muss.
  • KFZ, die zur Prüfung eingebracht werden müssen 4-türig sein, mit 2-türigen KFZ’s wird keine Prüfungsfahrt abgenommen; für Ausbildungs- und Übungsfahrten ist jedoch auch ein 2-türiges KFZ erlaubt.
  • Es können auch Automatik-Fahrzeuge eingebracht werden, allerdings soll die Prüfungsfahrt mit einem Fahrzeug mit Schaltgetriebe absolviert werden, da andernfalls der Führerschein auf „Automatik“ eingeschränkt wird.

Ja, es muss eine Zustimmungserklärung des Zulassungsbesitzers abgegeben werden.

Zur Computer-Prüfung bekommst du eine Einladung per Mail mit der zugewiesenen Prüfungszeit sowie Endabrechnung und allen erforderlichen Informationen.
Mitzubringen sind:

  • Lichtbildausweis
  • letzter Einzahlungsbeleg (Zahlschein, Elba, Internetbanking -Kopie)
  • Ausbildungskarte

 

Zur Praktischen Prüfung bekommst du ein SMS mit ungefährer Prüfungszeit und Mitteilung, falls noch ein Betrag ausständig ist.
Mitzubringen sind:

  • Lichtbildausweis
  • etwaige offene Restzahlungen in BAR, vor der Prüfung zu entrichten
  • bei eigenen KFZ´s: Fahrzeugpapiere, schriftl. Erlaubnis vom Zulassungsbesitzer
  •  

Voraussetzungen zum Prüfungsantritt sind:

  • alle Kursmodule besucht
  • 2 positive Vorprüfungen absolviert
  • alle erforderlichen Dokumente abgegeben
  • Zur Erlangung der Führerscheine aller Klassen, ausgenommen Kl. D (Autobus) benötigst du eine 6-stündige Ausbildung (Kurs in Lebsnrettenden Sofortmaßnahmen)
  • Klasse D (Autobus) benötigt eine 16-stündige Ausbildung.
  • Solltest du deinen Erste-Hilfe-Ausweis nicht mehr finden, dann wende dich bitte rechtzeitig an das Jugend-Rot-Kreuz in Linz bzw an das jeweilige Institut bei dem die Ausbildung erfolgte, dort kannst du ein Duplikat bestellen. Bei zeitlich beschränkten Erste Hilfe -Ausweisen, muss dieser am Tag der praktischen Prüfung noch gültig sein.
  • Die Erste-Hilfe-Bescheinigung ist zur Computerprüfung erforderlich, dh ca. 1 Woche vor Prüfungsantritt müssen wir die Bescheinigung in der Fahrschule haben.

Unter www.fahrschule-aschauer.at > Termine/Module. Dort findest du die Termine der laufenden Module der Standard- und Schnellkurse.

Die gesetzliche Wiederholfrist für Computer- als auch praktische Prüfung beträgt 2 Wochen.

TOP